Individuelle Nachhilfe
und Vorbereitung auf
Prüfungen

»Das Wichtigste ist, dass man nicht aufhört zu fragen«

Albert Einstein

Effektive, zielorientierte Unterstützung beim Lernen

Wenn das Klassenziel nicht erreicht wurde oder die Versetzung in Gefahr ist, wenn eine Notenverbesserung von 3 auf 2 oder von 2 auf 1 angestrebt wird, stehen Ihnen unsere qualifizierten Lehrkräfte mit intensiven Nachhilfeangeboten zur Seite. In individuellen Nachhilfestunden begleiten wir Ihr Kind, parallel zu den regulären, schulischen Förderangeboten.

Individuelles Nachhilfeangebot

In unserem von Anfang an persönlich mit Ihnen durchgeplanten Nachhilfeunterricht werden alle Fragen beantwortet und Probleme gelöst, die Sie und Ihr Kind ganz direkt betreffen: Hier werden Inhalte des Unterrichts und anstehender Prüfungen zielgerichtet bearbeitet und optimal erlernt.

In der Terminabsprache sind wir flexibel und richten uns gerne nach Ihren beruflichen und privaten Bedürfnissen. Auf Wunsch unterrichten wir auch in individuellen Unterrichtsformen, wie dem Doppel- oder Gruppenunterricht. Die Durchführung erfolgt auch in diesem Fall mit effektiven Ergebnissen für die Schülerinnen und Schüler.

Kosten des Einzelunterrichts

Der Einzelunterricht erfolgt in Einheiten von 45 und 60 Minuten:

  • Kosten für eine 45-minütige Einheit im Einzelunterricht: 26,00 €
  • Kosten für eine 60-minütige Einheit im Einzelunterricht: 34,50 €

Zusätzliche Kosten für notwendige Unterrichtsmaterialien, An- und Abfahrt des Lehrpersonals oder Aufwände zur Vor- und Nachbereitung des Unterrichts entstehen nicht. Kostenangebote für individuellen Gruppenunterricht erfolgen nach Absprache.

 

Bildung und Teilhabe: Geförderte Nachhilfe

Machen Sie Ihr gutes Recht geltend: Sollte Ihr Kind ohne Ausbildungsvergütung eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen und schlechte Noten haben, bzw. seine Versetzung gefährdet sein, so können Sie Ihren Anspruch auf Kostenübernahme (Bildung und Teilhabe) geltend machen, wenn Sie folgende Leistungen erhalten:

  • Hartz IV (Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld)
  • Sozialhilfe, seit 03/2015 auch Leistungen nach dem Asylbewerber-Leistungsgesetz
  • Kinderzuschlag oder Wohngeld

In jeder Schulform und Klassenstufe werden diese Leistungen für hilfsbedürftige Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene erbracht. Auch für Kindergeldberechtigte und Kinder aus Flüchtlingsfamilien besteht ein Förderungsanspruch. Fragen Sie uns einfach: Wir beraten Sie gern!

Programm „Bildung und Teilhabe“: Wie erhalte ich Lernförderung?

  • Empfänger von Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld wenden sich an ihr kommunales Jobcenter
  • Familien, die Sozialhilfe, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Wohngeld oder Kinderzuschlag beziehen, wenden sich an die Koordinatoren für Bildung und Teilhabe der Kreisverwaltung
  • Die notwendige Lernförderung in ausgewählten Fächern und zu definierendem Umfang wird direkt von den Schulen bestätigt

EINSTEIN-Direktkontakt

Ihre Fragen rund um unsere Angebote beantworten wir gerne und zeitnah. Vielen Dank für Ihr Interesse!

3 plus 8 =